Auf ins Bankenviertel!

Die Krise hat System - 'Frankfurt Group' wegrocken...

Immobilienkrise? Finanzkrise? Schuldenkrise? Eurokrise? Eine Krise kann ja jeder Mal haben, aber die systemische Krise im Kapitalismus - wie heißt es doch immer so schön - ist "systemimmanent". Der Ausverkauf Europas durch die Banken wird vor allem auch von Deutschland aus strukturell organisiert.

 

Die sogenannte "Frankfurt Group" übernahm in Griechenland und Italien das Ruder und installierte ein finanzpolitisches Protektorat. (taz, 05.12.2011) Ziel ist es die Wettbewerbsfähigkeit und Profitraten auf Kosten der Lohnabhängigen wiederherzustellen. Dieses "Spardiktat" löst keine Probleme, sondern ist Ausdruck einer ausbeutenden Wirtschaftslogik und der momentanen Herrschaftsverhältnissen.

 

Die kalkulierte und diskrimminierende Krisenpolitik in den EU-Ländern, die zu Entdemokratisierung und sozialen Verelendung führt, ist nicht hinnehmbar. Wir begrüßen daher den Aufruf zu einer antikapitalistischen Großdemonstration M31 im Herzen der Finanzwelt.

 

Mit Blick auf die internationalen und europäischen Aktionstage Mitte Mai wollen wir mehr als ein Zeichen setzen und den sozialen Kampf mit den Menschen in Griechenland, Italien, Spanien, Portugal,.... aufnehmen!

 

Bus Thüringen

 

Lange war nicht klar, ob es möglich ist die finaziellen Hürden für eine Teilnahme von linken Gruppen aus Thüringen zu überwinden. Umso größer ist die Freude, dass die Kosten für den Bus gedeckt sind und wir dem Aufruf für den Europaweiten Aktionstag gegen Kapitalismus aktiv folgen können.

 

Nachdem die Mobilisierung des M31-Bündnisses begann, vernetzten sich Einzelpersonen und Gruppen in Thüringen, um ein gemeinsamen Bus zu organisieren. Das relativ spontan gebildete und noch lose Bündnis setzt sich zum Ziel über den 31. März 2012 hinaus Aktivitäten aufzunhemen, um eine inhaltliche und kämpferische Auseinandersetzung mit dem neoliberalen Kurs in Europa und dem zum Scheitern verurteilten kapitalistischen System aufzunehmen.

 

Eine gute Gelegenheit zum Austausch über die Bedingungen, Hintergründe und Theorien zur kapitalistischen Wirtschaftskrise bietet die Veranstaltung Krisentheorie und Krisenprotest des Infoladen Sabotnik in Erfurt am 27. März 2012. 

 

AKTUELLES

Radiointerviews

radio x – Resistenz Radio führte ein Interview mit Dörthe Stein von der
FAU-Frankfurt zu den Hintergründen des europäischen Aktionstages M31.

(Live Sendung vom So. 20.03.2012, FM 91,8 – Kabel 99,85)

 

Die Leipziger Gruppe „The future is unwritten“ beteiligt sich an der Mobilisierung zu M31 und gibt im Interview bei Radio Blau Einblicke in Hintergründe des Aktionstages und vorbereitende Aktivitäten in Leipzig. Sehr hörenswert: Interview bei Radio Blau

21.03.2012 - Mobilisierungseite geht online

...

Unterstützer Thüringen